DAS WAR DIE AUFGABE

Nachdem Signalwerk schon im Vorfeld den Marken-Relaunch für den Standortbetreiber InfraServ Gendorf duchgeführt hat, sollte nun auch der Industriepark Werk Gendorf, das ehemalige Höchst-Werk, eine neue Markenidentität erhalten. Die Herausforderung bestand darin, einen gemeinsamen Auftritt für die bereits bestehenden Standortfirmen, für Investoren, für Bewerber und für die Nachbarn in der Region zu entwickeln – mit jeweils unterschiedlichen Zielsetzungen. Der Auftrag gliederte sich in drei Phasen: Markenberatung, Markenaufbau und Umsetzung in Web und Print.

SO HABEN WIR DIE MARKE DYNAMISIERT

Die Lösung hieß: Aufbruch und Chance. Aus dem Industriepark Werk Gendorf wurde der Chemiepark GENDORF. Damit signalisiert der Park die Fokussierung auf das Kerngeschäft der Standortfirmen und der anvisierten Investoren. Der neue Claim „Der Chancenstandort“ ist das gemeinsame Dach für die unterschiedlichen Perspektiven der vier Zielgruppen. Hier hat jeder seine Chance. Die blau-grüne Farbgebung und die punktierte Darstellung des neuen Logos stellen den Bezug zum Betreiber her und zeigen die Größe, die dahintersteht.  Das gesamte Markenspektrum spiegelt sich nun im und um das Gelände sowie auf der neuen Corporate Website und vielen Werbemitteln wieder.

SO VIEL HAT ES BEWIRKT

Das Werk Gendorf war jahrzehntelang Identifikationsort für seine Mitarbeiter und die Region. Mit der Umbenennung gelang es InfraServ Gendorf nun allen Zielgruppen eine positive Vision für die Zukunft zu vermitteln und den Chemiepark als modernen Firmenstandort für Wachstum und Erfolg zu positionieren.

 

 

 

DER CHANCENSTANDORT

Unsere Leistungen

Marken-Workshops

Markenprofilbildung

Markenname, Claim

Marken-Design

Corporate Website

Unternehmensbroschüre

Out of home, Anzeigen

Messeauftritt

WEITERE CASES VON SIGNALWERK

 

Bosch Hausgeräte - Wie Technik zum gackernden Erlebnis auf Youtube wird

Goldsteig KÄSEREIEN - Wie Monika Gruber mit Ihrem "Kaas" den Erfolg von Goldsteig steigert

Erdinger Alkoholfrei - Wie aus einem Nischenbier ein Sportstar wird

Chemiepark Gendorf - Wie aus einem ehemaligen Höchst-Werk ein moderner Chancenstandort wird

Neudorff - Wie eine blühende Produktidee die Baumärkte eroberte

IBC SOLAR - Wie Solateur Frank den IBC SOLAR-Server in die Knie zwang

 

Gerne stellen wir Ihnen persönlich spannende Erfolgs-Cases zu Ihren Herausforderungen vor. Nutzen Sie dazu einfach unser Kontaktformular und verraten Sie uns etwas über Ihr Unternehmen und Ihre Vorhaben. Wir freuen uns darauf, Sie bald persönlich kennen zu lernen und zu begeistern.

KONTAKT AUFNEHMEN

INFRASERV / CHEMIEPARK GENDORF

WIE AUS EINEM EHEMALIGEN

HÖCHST-WERK EIN MODERNER

CHANCENSTANDORT WIRD

Über InfraServ Gendorf

Als eines der erfahrensten Experten-Unternehmen für die Chemie- und Prozessindustrie entwickelt und realisiert InfraServ Gendorf integrierte Technologien und Lösungen. Darüberhinaus ist InfraServ Gendorf Standortbetreiber des größten Chemieparks Bayerns, auf dem 30 Unternehmen ansässig sind. Signalwerk betreut die Marke seit 2012.

SIGNALWERK IST DIE MÜNCHENER AGENTUR FÜR DYNAMISIERENDE MARKENKOMMUNIKATION

Als erfahrene Experten für strategische Markenführung beraten und unterstützen wir Unternehmen dabei, ihre Marke und ihre Kommunikation für künftige Markt- und Kundenanforderungen auszurichten, um somit Wachstum und Wertschöpfung systematisch zu erhöhen. Seit 1997 setzen die beiden Inhaber Uwe Heinrich und Andreas Lerner mit ihrem 20-köpfigen Team neue Signale für Consumer- und B-to-B-Marken, Industrieunternehmen, Standorte und Parteien – mit nachweisbar guten Ergebnissen.

© 2018 SIGNALWERK
Agentur für Kommunikation GmbH

WIE MONIKA GRUBER

MIT IHREM KAAS

DEN ERFOLG VON

GOLDSTEIG STEIGERT

WIE AUS EINEM

EHEMALIGEN HÖCHST-

WERK EIN MODERNER

CHANCENSTANDORT WIRD

KONTAKT AUFNEHMEN